Versammlung der 3. Kompanie

Eingetragen bei: Nachrichten | 0
Reinhard Klemt (2.v.re.) wurde aus dem Vorstand der 3. Kompanie verabschiedet. Foto: Thomas Nitsche

Reinhard Klemt soll neuer Ehrenoffizier der 3. Kompanie werden. Die Mitglieder der Sälzerhofe machten am Freitagabend bei der Generalversammlung der Kompanie den Vorschlag. Der Schützenrat wird in der kommenden Sitzung über die Empfehlung der Kompanie abstimmen. 30 Jahre gehörte der verdiente Schützenbruder dem Vorstand an. Mit viel Beifall wurde er aus den Reihen der Offiziere verabschiedet.

Zum neuen Offizier wählten die anwesenden Mitglieder Rupert Kaufmann. Dirk Siepmann wurde erneut als Mitglied des Schützenrates vorgeschlagen. Offiziell werden die Ernannten am 29. März bei der Jahreshauptversammlung der Bruderschaft in der Schützenscheune gewählt.

Mit 340 Mitgliedern ist die Sälzerhofe die stärkste Kompanie in Reihen der St. Sebastianus Schützenbruderschaft. Für den Bau des Stuhllagers und des Spielplatzes an der Schützenscheune wurde eine Hutsammlung durchgeführt. Zudem spendete die Kompanie den Erlös des Winterschützenfestes ebenfalls für die beiden geplanten Aktionen. Insgesamt kamen 1300 Euro für Bauvorhaben zusammen, die an den Hauptverein übergeben werden.

Brudermeister Burghard Schröder und sein Vertreter Matthias Degener stellten das Programm zum Jubiläum vor. Neben dem Schützenfest im August sind eine Zeitreise am 4. Und 5. Mai an der Schlossruine, die Wasserorgel am 28. September im Kurpark und ein Benefizkonzert zum Abschluss am 27. Oktober geplant.

Beim Osterfeuer an der Schützenscheune ist die 3. Kompanie für die Theke in der Halle zuständig. Am 30. April steht die U47 Party in der Scheune an.

Rupert Kaufmann (mitte) soll neuer Offizier der Sälzerhofe werden. Dirk Siepmann (links) wurde im Amt bestätigt. Foto: Thomas Nitsche